ÖBB - Forschungsprojekt zum Thema gleichstellungsorientierte Karriere

Ausgangslage

Im ÖBB Konzern wurden bisher zahlreiche Gender & Diversity Aktivitäten erfolgreich durchgeführt, die bereits zu positiven Veränderungen geführt haben.

Um die ÖBB weiterhin als attraktive Arbeitgeberin zu positionieren und dem zu erwartenden Personalmangel entgegenzuwirken wird sich die ÖBB weiter mit dem Thema Gender/Diversity in Hinblick auf die Förderung von Frauenkarrieren mit einem „Perspektivenwechsel“ annähern.

Der Wunsch nach Perspektivenwechsel adressiert vor allem die starken Erwartungen an die Verhaltensänderungen von Frauen und das weitgehende Ausblenden der Verhaltensänderung von Männern/männlichen Kollegen/Führungskräften. Kulturell wird Führung mit dominant-männlichen Verhaltensweisen assoziiert.

Ein Perspektivenwechsel könnte zukünftig bspw. über folgende Fragestellungen angeregt werden:

  • Welche guten Gründe gibt es für Männer zum Thema Gleichstellung?
  • Wie können Männer/Kollegen für die Gleichstellung begeistert werden?

Beratungsprozess

In Rahmen des Gender Career Management Beratung wurde in Kooperation mit der Wirtschaftsuniversität Wien  über eine Literaturrecherche, eine Soziologische Grundlagenforschung/Karriereforschung und über dreizehn qualitative Interviews mit ÖBB Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Vertreter/innen unterschiedlicher Regionen, Bereiche, Funktionen und Geschlechter eine erste wissenschaftliche Basis zum Thema Gleichstellungsorientierte Karriere  - ein Perspektivenwechsel erarbeitet. Auf Basis der Interviewergebnisse Ergebnisse wurden für das ÖBB Personalmanagement und das Diversity Management erste konkrete Maßnahmen für die Bereiche Recruiting, Personalentwicklung und Employer Branding für eine gleichstellungsorientierte Karriereförderung abgeleitet.

Über diese Ergebnisse sollen auch die beiden Ausgangsfragen: Welche guten Gründe gibt es für Männer zum Thema Gleichstellung? Und „Wie können Männer/Kollegen für die Gleichstellung begeistert werden?“ ergänzt um die Fragestellung „Wo gibt es thematische Übereinstimmungen von Kolleginnen und Kollegen“ in der strategischen und inhaltlichen Umsetzung zum Thema Gleichstellungsorientierte Karriere im ÖBB Konzern weitergeführt werden.

Beraterin

Mag.a Dr.in Sabine Seidler
EB projektmanagement GmbH
http://www.eb-projektmanagement.at/