ÖAMTC Oberösterreich MODELL: Gendersensibles Recruiting und Personalentwicklung

 

Ausgangslage

Der ÖAMTC Oberösterreich ist Teil des größten Mobilitätsclub Österreichs. Als  wirtschaftlich und parteipolitisch unabhängiger Verein, stehen Themen rund um die Mobilität und die Dienstleistung für die Mitglieder im Mittelpunkt. So vielfältig die Aufgaben des österreichischen Automobil- und Touringclubs sind, so  vielfältig und unterschiedlich sind auch die MitarbeiterInnen im Unternehmen. Es gibt aktuell über 30 verschiedene Berufsbilder im Unternehmen.  Offenheit, Interesse und Toleranz wird hochgeschrieben. Um verstärkt Frauen für Führungsfunktionen begeistern zu können, sollte gleichzeitig auch die Anzahl der Bewerbungen für weibliche Lehrlinge gesteigert werden.

Beratungsprozess

Im Rahmen der Gender Career Management Beratung wurde eine Analyse der bestehenden Situation im Rahmen mehrerer Einzelgespräche durchgeführt. Das Handlungsfeld Recruiting sowie Kommunikation wurden identifiziert und mit bestehenden Studien verglichen. Entsprechend der Analyse der Ausgangssituation wurde ein Workshop zur Ideengenerierung und Maßnahmenentwicklung durchgeführt. Als Ergebnis wurde eine eigene Studie zur Erhebung der Anforderungen entwickelt und ausgearbeitet. Als Ergebnis daraus folgten konkrete Maßnahmen zum Thema Recruiting und Personalentwicklung.

Ergebnis

Vorhandene Studien zum Thema Gender Career Management und die Ergebnisse der durchgeführten Befragung von 73 TeilnehmerInnen führten zu neuen Erkenntnissen und daraus abgeleiteten Maßnahmen in der Formulierung der gendersensiblen Ansprache von qualifizierten MitarbeiterInnen und der Bewerbung von Stellenanzeigen.

Statement der Personalleitung  

Der ÖAMTC ist ein Verein von Menschen für Menschen.  Motivierte und gut ausgebildete MitarbeiterInnen sind unser Schlüssel für hervorragende Servicequalität in allen Bereichen unseres Hauses. Sowohl in der Führungsfunktion als auch beim Berufseinstieg der Lehrlinge. Es ist uns ein besonderes Anliegen, hier ein attraktives Arbeitsumfeld zu bieten. Es ist uns wichtig, ein guter Arbeitgeber zu sein. Daher sind wir stolz auf die Auszeichnungen, die wir dafür bekommen.
Im Rahmen des ESF-Projekts „
Gender Career Management“ haben wir konkrete Maßnahmen erarbeitet, um den Frauenanteil für Bewerbungen zu erhöhen. Wir setzen damit ein aktives Zeichen  für die Erhöhung von Gleichstellung, Innovation und Zukunftsfähigkeit!".      

Mag. Edith Preinfalk, Personalleitung  

Beraterin

Dr. Sabine Wölbl , http://www.Potenzialfinder.com