CTS Eventim Austria GmbH (oeticket.com) - MODELL: Flexible Arbeitsmodelle

Ausgangslage:

Ziel des Beratungsprojekts war es, zu analysieren, welche der vorhandenen flexiblen Arbeitsmodelle im Unternehmen sich gut bewährt haben und daher weiter ausgebaut werden sollen. Darüber hinaus wurden neue Lösungen für aktuelle Bedürfnisse der Mitarbeiter*innen und Führungskräfte erarbeitet, die nun erprobt werden.

Aktivitäten (Lösungsansatz/sätze inkl. Bezug zu Frauen in Führungspositionen):

Das Unternehmen verfolgt die Strategie, qualifizierten Mitarbeiter*innen mit flexiblen Arbeitsmodellen langfristige Karrieren im Unternehmen zu ermöglichen. Unter flexiblen Arbeitsmodellen werden sowohl zeitlich wie auch örtlich flexible Lösungen für bestimmte Lebensphasen verstanden.

Um langjährige qualifizierte Mitarbeiter*innen und deren Know-How im Unternehmen zu halten wurde in einer Abteilung ein überregionales Team für zentrale Unternehmensaufgaben eingerichtet, das nun als Pilotprojekt erprobt wird. Dieses Modell wird nun auch für weitere Abteilungen angedacht. Damit auch bei disloziertem Arbeiten die Zusammenarbeit und der Informationsfluss gut funktionieren finden regelmäßig virtuelle und persönliche Meetings der überregionalen Teams statt.
Zeitlich flexible Lösungen werden Mitarbeiter*innen und Führungskräften angeboten, wenn diese aus persönlichen Gründen eine Reduktion der Arbeitszeit oder eine Auszeit benötigen. Folgende Faktoren sind aus Unternehmenssicht wichtig für den Erfolg der flexiblen Zeitmodelle für Führungskräfte:

Elternteilzeit: stabiles Team, strukturierte Erreichbarkeit mit zeitlicher Flexibilität, zusätzliche Homeoffice-Phasen, klare Abgrenzung und Delegation von Aufgaben
Sabbatical: gute Vorbereitung der Führungskraft mit dem Team, Zeitpunkt und Dauer mit Bedacht gewählt, strukturierte und zeitgerechte Aufteilung und Übergabe der Aufgaben, klar definierte Vertretung

Christoph Klingler
Mag. Christoph Klingler
Geschäftsführer, CEO
„Wir haben schon immer einen überwiegenden Anteil an weiblichen Mitarbeitenden. Die Karrieren dieser Kolleginnen wollen wir fördern und weibliche Führungskräfte im Unternehmen halten. 
Das Projekt hat gezeigt, dass wir mit unseren maßgeschneiderten Teilzeitmodellen und Sabbaticals auf dem richtigen Weg sind, und es hat mit der Einrichtung virtueller Teams dazu beigetragen, flexible Lösungen für notwendige Veränderungen im Unternehmen zu finden.
Flexible Arbeitsmodelle ermöglichen qualifizierten Frauen in Führungspositionen langfristige Karriereperspektiven!“

Beraterin:

Isabella Kaupa
http://www.melangec.at/kaupa.htm